Domain-Management: Verwaltung von Kunden-Domains

Als Agentur verwalten Sie für Ihre Kunden eine Menge verschiedener Top-Level-Domains und das Domain-Management kann eine Herausforderung sein. Auf der einen Seite haben Sie Kunden, die alle möglichen ausgefallenen Domain-Endungen wünschen, auf der anderen Seite sind diese nicht bei jedem Provider zu bekommen. Ihr Hosting-Provider oder Domain-Registrar mit dem Sie zusammenarbeiten, hat möglicherweise nicht so ein großes Portfolio, oder er hat genau die vom Kunden angefragte Domain nicht im Angebot und Sie müssen daher zu einem anderen Anbieter ausweichen.

So haben Sie am Ende viele Domains von Kunden verteilt unter verschiedenen Anbietern, mit verschiedenen Preisen und verschiedenen Inhaber-Daten. Damit ist das Domain-Management unübersichtlich und zeitraubend.

Strategie, Strategie, Strategie

Zu aller erst benötigen Sie in so einem Fall eine Strategie, wie Sie das Domain-Management für Ihre Kunden hand haben. Egal, welche Top-Level-Domain Sie für Ihre Kunden registrieren, sie haben alle gemein, dass sie die E-Mail Adresse des Inhabers verifizieren. An diese Adresse werden Informationen, Bestätigungen und sensitive Informationen, die Domain betreffend, gesendet. Manche Top-Level-Domains erfordern noch zusätzlich schriftliche Bestätigungen, das ist aber eher selten.

Kein Domain-Inhaber weiß, wie unterschiedlich von TLD zu TLD die Kommunikation mit der Registrierungsstelle sein kann. Zudem sind oft mehrmals Bestätigungen notwendig. Hier sendet die Registrierungsstelle die Informationen direkt an die E-Mail Adresse des Domain-Inhabers. Diese ist oft in englisch, oder sogar in der Landessprache der betreffenden TLD, wenn es sich um eine country code TLD handelt. Die Domain-Inhaber sind oft mit solchen Informationen überfordert. Sie denken, die E-Mails sind Spam, aber es kann sein, dass sie dadurch wichtige Informationen, oder Bestätigungen übersehen.

Die Inhaber E-Mail Adresse

Wir empfehlen, erstellen Sie für ein effizientes Domain-Management für jeden Ihrer Kunden eine eigene E-Mail Adresse, die Sie für seine Domain-Inhaber-Daten verwenden.

Es wird Domain-Inhaber geben, die möchten diese Mails bekommen und es wird Kunden geben, die nichts davon wissen wollen, solange die Domain ordnungsgemäß verwaltet wird. Wichtig ist, dass Sie als Agentur, die das Domain-Management für ihre Kunden durchführt, auf diese E-Mail Adresse Zugriff hat. Lesen diese Adresse auch regelmäßig, damit keine wichtigen Fristen oder Informationen an die Domain-Inhaber verloren gehen.

So können Sie im Domain-Management eine Strategie aufbauen. Benutzen Sie eine zentrale E-Mail Adresse für alle Domain-Inhaber, zum Beispiel: domain-manager@agentur.com

Erstellen Sie dann für jeden Kunden, bzw. Domain-Inhaber ein Alias, z.B. kunde1.domain-manager@agentur.com und diese Adresse ist ein Alias von domain-manager@agentur.com.

Kunde 2 möchte zum Beispiel jedoch die E-Mails von der Registrierungsstelle selbst bekommen. In diesem Fall erstellen Sie eine eigene E-Mail Adresse, z.B. kunde2.domain-manager@agentur.com und hier richten Sie eine Weiterleitung an das Domain-Management mit domain-manager@agentur.com und and die E-mail Adresse Ihres Kunden ein.

Bei einer Neuregistrierung mit einem neuen Domain-Inhaber, vergessen Sie nicht, zuvor diese eigene E-Mail Adresse anzulegen.

Sie können nun bei Ihrem Registrierungs-Provider einen Inhaber-Kontakt für jeden Ihrer Kunden mit genau der betreffenden E-Mail Adresse anlegen. In jedem Fall zeigt sie immer auf die Adresse Ihres Domain-Management.

So wird Ihnen nie wieder eine wichtige Information von der Registrierungsstelle verloren gehen und Sie können im Namen des Kunden innerhalb von Fristen, auf wichtige Aufforderungen der Registrierungsstelle, handeln.

Inhaber Domain-Management – der Domain-Inhaber

Beachten Sie bitte die Wichtigkeit der Inhaber-Daten. Als Agentur registrieren Sie eine Domain im Namen Ihres Kunden und die Domain sollte immer Ihrem Kunden – oder der beauftragenden Person – gehören.

Es ist eine Vertrauensregel im Domain-Management, dass derjenige, der den Domainnamen bei Ihnen als Agentur bestellt, der Besitzer der Domain ist. Auch wenn Sie dann Bestätigungen gegenüber der Registrierungsstelle in seinem Namen als Dienstleister durchführen.

Haben Sie vor, die von Ihnen verwalteten Domains zu konsolidieren?

Wenn Sie viele verschiedene Domains bei verschiedenen Anbietern verwalten, benötigt das viel Zeit und bringt Unübersichtlichkeit in das Domain-Management. Wenn Sie die Domains auf einen oder zwei Anbieter konsolidieren möchten, starten Sie zuerst mit der oben beschriebenen Strategie und erstellen Sie die notwendigen E-Mail Adressen.

Im 2. Schritt beginnen Sie bei allen Domains die E-Mail Adresse des Inhabers zu wechseln. Dies erfordert oft die Bestätigung der bestehenden E-Mail Adresse. Erklären Sie Ihrem Kunden die Notwendigkeit, für ein verbessertes Domain-Management.

Dieser Prozess braucht einige Zeit. Aber am Ende haben Sie alle, von Ihnen verwalteten Domains, unter Kontrolle im Namen Ihrer Domain-Inhaber. Jetzt können Sie beginnen die Domain zu einem Provider Ihrer Wahl zu übertragen. Alle dazu notwendigen Informationen und Bestätigungs-E-Mails werden dem Domain-Inhaber zugesendet. Sie können nun reagieren, da diese in Ihrem Domain-Management Mail-Konto ankommen.

Es dauert einige Zeit, bis Sie alle Domains beim Anbieter Ihrer Wahl zusammen haben, doch letztlich wird es sich lohnen. Sie haben dadurch ein erleichtertes Domain-Management, eine bessere Übersicht, sowohl über die Leistungen und Domain-Konfiguration, als auch über die Verrechnung, als auch in vielen Fällen eine Kosten-Optimierung. Zudem können Sie sich sicher sein, dass Sie keine Verlängerung mehr übersehen, was im schlimmsten Fall zum Verlust der Domain führen kann.

Das könnte Sie auch interessieren: