Online-Shop: Wie man einfach einen Online-Shop erstellen kann

Sie haben sich schließlich entschlossen Ihre Produkte online zu verkaufen und so sind Sie auf der Suche nach einer Plattform um einen Online-Shop zu erstellen. WordPress ist bekannt als mächtiges Werkzeug für einen Online-Auftritt. Auf dieser Plattform finden Sie tausende Erweiterungen von SEO bis zu Content-Management-Systemen bis hin zu Online-Shops.

Einen Online-Shop in WordPress zu erstellen ist einfach, leicht und zuverlässig, wenn Sie sich für das vielfach eingesetzte Plugin „Woocommerce“ entscheiden. Seit Jahren hat Woocommerce einen guten Ruf für seine hervorragende Online-Shopping-Plattform. Wenn Sie darüber nachdenken, einen Online-Shop mit Woocommerce erstellen, dann ist unsere Anleitung genau richtig für Sie.

Warum Woocommerce?

Woocommerce hat eine lange und aktive Entwicklung. Deshalb bietet es unter anderem eine hervorragende Schnittstelle mit Drittanbietern zur Zahlungsintegration. Damit ist Ihr Online-Shop bereit, Bestellungen in kürzester Zeit inklusive Zahlung abzuwickeln. Aus diesem Grund sollten Sie dieses Plugin wählen:

Kostenlose Verfügbarkeit

Zu aller erst hat Woocommerce alle Basis Funktionen eines Online-Shops und Sie können es direkt in WordPress installieren und innerhalb kürzester Zeit beginnen, zu verkaufen. Außerdem fallen für die Basis Funktionen keinerlei Kosten an.

Einfach zu verwenden

Woocommerce ist keine technische Plattform. Deswegen können Sie vollkommen ohne technische Kenntnisse Produkte hinzufügen und bearbeiten. Somit können Sie den Shop mit Ihren aktuellen Web-Kenntnissen konfigurieren, ganz ohne technisches Hintergrundwissen.

Unzählige Erweiterungen

Zusätzlich hat das Woocommerce Team eine große Anzahl an Erweiterungen. Von Produkt-Erweiterungen bis hin zu Zahlungsplattformen. Erstellt im Fokus auf benutzerfreundliche Anwendung.

So erstellen Sie einen Online-Shop mit Woocommerce

Wir zeigen es Ihnen in 5 einfachen Schritten.

1. Woocommerce installieren

Genauso wie ein anderes WordPress Plugin lässt sich der Woocommerce Online-Shop ebenso einfach installieren. Navigieren Sie zu „Plugins“ und wählen Sie „Hinzufügen“ und geben Sie in das Suchfeld „Woocommerce“ ein.

Danach klicken Sie auf den Button „Installieren“ wie im Bild oberhalb gezeigt.

Danach klicken sie in der Plugin-Liste neben dem Plugin auf „Aktivieren“ wie oberhalb gezeigt.

2. Aktivierung

Woocommerce startet den Aktivierungsprozess und richtet Ihre verschiedenen Schnittstellen und Widgets ein. Sehen Sie, im folgenden, wie das Setup stattfindet.

3. Konfigurieren Sie Ihre Landes-spezifischen Einstellungen

Der nächste Schritt führt Sie in Landes-spezifischen Einstellungen, wo Sie die Einheiten Ihrer Produkte, die Währung und das Land Ihres Shops festlegen.

4. Steuer und Versandkosten einrichten

Der nächste Schritt führt Sie zur Steuerkonfiguration, wo Sie die Steuern für Ihre zukünftigen Produkte festlegen. Sie können diesen Schritt überspringen und später in den Einstellung die Steuer bearbeiten.

5. Zahlungseinstellungen

In diesem Schritt werden Sie aufgefordert, Ihr PayPal-Konto mit dem Online-Shop zu verbinden. Innerhalb von Woocommerce gibt es 5 Standard-Zahlungsintegrationen, wie Sie im Bild unten sehen können. Es gibt zusätzlich über 100 Zahlungs-Plugins, die Sie später hinzufügen können. Beginnen Sie nun jedoch mit dem Paypal-Konto.

Sie sind jetzt fertig. Sie können auf den Button „Erstes Produkt erstellen“ klicken und der Spaß kann beginnen.

Jetzt können Sie mit der Erstellung Ihrer Produkte beginnen. Sie können auch Dokumentationen lesen oder Videos auf YouTube ansehen, wie Sie erfolgreich Ihre Woocommerce-Plattform verwalten.

Das könnte Sie auch interessieren: